So einfach geht Kochen!

Russell Hobbs Smoothie Maker

Der Russell Hobbs Smoothie Maker Mix & Go Steel im Test (2021)

Gesa

Letztes Update am: 10.09.2021 4 Min.

Die Küchengeräte von Russell Hobbs haben zwar einen guten Preis sind aber leider nicht immer gut.

Eine Ausnahme scheint der Russell Hobbs Smoothie Maker zu sein:

Er hat tausende gute Bewertungen und ist sogar Amazon’s Choice für Smoothie Maker. ⭐️

Auch wir wurden in unserem Smoothie Maker Test positiv überrascht!

Der Hype scheint also nicht unberechtigt zu sein.

Dann sehen wir uns den Russell Hobbs doch mal im Detail an. 👇

Russell Hobbs Smoothie Maker
  • Überblick
  • Mix & Go
  • Mixtest
  • Rezepte
  • Technische Daten
  • Preis-Leistung
  • Bedienung
  • Zubehör
  • Material
  • Reinigung
  • Russell Hobbs
  • Weitere Modelle
  • Fazit

Vorteile:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Zwei BPA-freie Trinkflaschen im Lieferumfang
  • Einfache Bedienung
  • Lautstärke durchschnittlich 76dB
  • Pulse-Mixen ist möglich
  • Einfache Reinigung
  • platzsparend

Nachteile:

  • Nur eine Mixstufe
  • Nur zwei Klingen
  • Schwächen bei faserreichen Zutaten
  • Man muss öfter mal schütteln
  • Nicht geeignet für festere Speisen

Das wichtigste auf einen Blick:

  • Geeignet für leckere Frucht-Smoothies und einfache Shakes
  • Hochwertige Edelstahl-Optik
  • Zwar nur zwei Klingen, aber 23.500 UpM
  • Mixen frei Hand ist möglich
  • Ersatzteile bei Amazon erhältlich

Was ist Russell Hobbs Mix & Go?

Mix & Go ist eine Technik, die fast alle modernen Smoothie Maker verwenden.

Das besondere: Der Mixbecher wird direkt zur Trinkflasche umgewandelt!

Mix and Go
Mix & Go ist besonders gut für Smoothie to go geeignet. © My Kitchenary

Du benutzt also nur ein Behältnis - das ist sehr praktisch für die Reinigung später. 😉

Das Ganze funktioniert folgendermaßen:

  • Als erstes legst Du alle Zutaten in den Mixbecher.
  • Dann wird das Messer oben auf diese Flasche -wie ein Deckel- aufgeschraubt.
  • Um zu mixen, musst Du nun die Flasche um 180° drehen, sodass der Messereinsatz unten ist.
  • Dieser wird in den Motorblock gedreht und schon geht’s los mit mixen!
  • Danach drehst Du die Flasche wieder um und tauscht das Messer durch einen To-Go-Deckel.
  • Fertig!
Russell Hobbs Smoothie Flasche mit Deckel
Oben auf die Flasche wird entweder der Deckel oder das Messer aufgedreht. © My Kitchenary

Was kann der Russell Hobbs Smoothie Maker?

Gleich vorneweg: Der Russell Hobbs Mixer hat uns in unserem Smoothie Maker Test ziemlich überrascht.

Ehrlich gesagt hatten wir nicht so hohe Erwartungen

...mit nur zwei Messern kann der doch eigentlich gar nicht gut sein? (der Nutribullet hat z.B. 6 Messer)

Das gleichen die 23.500 UpM aber ganz gut aus!

Smoothie 🥕🍏

Als Smoothie haben wir einen herausfordernden Apfel-Möhren-Ingwer-Smoothie getestet.

Dass da mal kleine Stücke übrig bleiben, passiert leider oft…

Der Russell Hobbs hat sich dabei gut geschlagen.

Russell Hobbs Smoothie vorher
Smoothie vorher. © My Kitchenary
Russell Hobbs Smoothie nachher
Smoothie nachher. © My Kitchenary

Zwar mussten wir immer mal wieder Wasser nachgießen - im Ergebnis war der Smoothie aber weitgehend stückchenfrei.

Nur kleine Möhren-Stücke gab es ab und an mal.

Unser Tipp: Je kleiner Du die Möhren vorher schneidest, desto weniger Stücke hast Du in Deinem Smoothie.

Ein deutlich besseres Ergebnis als beim WMF Smoothie Maker, der auch die Apfel-Schale nicht so richtig klein bekommen hat!

Smoothie Bowl 🫐🍓

Gut geschlagen hat sich der Russell Hobbs auch bei der Smoothie Bowl.

Die gefrorenen Beeren bereiteten ihm keine Probleme!

Russell Hobbs Smoothie Bowl vorher
Smoothie Bowl vorher. © My Kitchenary
Russell Hobbs Smoothie Bowl nachher
Smoothie Bowl nachher. © My Kitchenary

Auch hier wurde die Smoothie Bowl wieder etwas flüssig - eher ein dickflüssiger Smoothie…

…geschmeckt hat es trotzdem!

Lediglich die Blaubeer-Schale und einige Haferflocken hat der Russell Hobbs nicht ganz klein bekommen.

Russell Hobbs Smoothie Bowl Detail
Bis auf ein paar Blaubeer-Stücke und Haferflocken ist alles gut vermixt. © My Kitchenary

Vor allem die Haferflocken spürt man auch beim Essen etwas.

Unser Tipp: Wenn Du die Haferflocken vorher einzeln mixt und daraus Mehl herstellst, hast Du weniger Stücke in der Smoothie Bowl!

Das ist schon ein ziemlich gutes Ergebnis für einen Smoothie Maker in seinem Preissegment (ca. 50 €).

Hummus 🥣

Beim Hummus merkt man dann zum ersten Mal wirklich, dass der Russell Hobbs nur zwei Klingen hat.

Die Kichererbsen werden einfach nicht richtig fein!

Russell Hobbs Hummus vorher
Hummus vorher. © My Kitchenary
Russell Hobbs Hummus nachher
Hummus nachher. © My Kitchenary

Außerdem mussten wir relativ viel Öl hinzugeben, damit alle Zutaten erfasst werden.

Das bedeutet natürlich im Umkehrschluss auch, dass der Hummus etwas flüssig wird.

So richtig cremig ist das leider nicht!

Russell Hobbs Hummus in der Flasche
Beim Hummus erzielt der Russell Hobbs nicht so gute Ergebnisse. © My Kitchenary

Beim Hummus konnte uns der Russell Hobbs deshalb nicht überzeugen. 🤷‍♀️

Mayonnaise 🥚

Die Mayonnaise war sehr schnell fertig.

Leider wurde sie sehr flüssig und deshalb unbrauchbar.

Russell Mayonnaise vorher
Mayo vorher. © My Kitchenary
Russell Hobbs Mayonnaise nachher
Mayo nachher. © My Kitchenary

Daran zeigt sich der Nachteil eines Smoothie Makers, der keinen Start-Stopp-Knopf hat:

Es passiert schnell, dass man zu lange schlägt.

Bei Smoothies hilft das dabei, alle Stückchen zu zerschlagen (was wir ja wollen), die Mayo wird aber leider kaputt geschlagen.

Generell eignet sich für die Mayonnaise-Herstellung allerdings ein Pürierstab auch besser als ein Smoothiemaker.

Crushed Ice 🧊

In der Kategorie Crushed Ice schneidet der Smoothie Maker von Russell Hobbs auch nicht so gut ab.

Russell Hobbs Crushed Ice vorher
Crushed Ice vorher. © My Kitchenary
Russell Hobbs Crushed Ice nachher
Crushed Ice nachher. © My Kitchenary

Wird die unterste Schicht Eiswürfel zerkleinert, blockieren sie die Messer, weitere Eiswürfel anzusaugen.

Deshalb kannst Du eigentlich nur ganz kleine Mengen auf einmal crushen.

Aber Achtung: in Getränken, die Eis beinhalten, ist das Zerkleinern kein Problem, solange genug Flüssigkeit im Becher ist!

Fazit: Wie mixt der Russell Hobbs?

Bei unserem Mix-Test sind uns noch zwei weitere Sachen aufgefallen:

  • Mit einer durchschnittlichen Lautstärke von 76 dB ist der Russell Hobbs vergleichsweise leise.
  • Durch die geringere Messer-Anzahl braucht der Russell Hobbs länger als andere Smoothie Maker. Die durchschnittliche Mix-Dauer waren fast 3 Minuten!

Dafür wurden die Ergebnisse allerdings auch vergleichsweise gleichmäßig.

Besonders überrascht waren wir davon, dass der Russell Hobbs mit weniger Flüssigkeit im Vergleich zu anderen Smoothie Maker auskommt.

Deshalb hat die Smoothie Bowl hier auch ganz gut geklappt!

Der Russell Hobbs Smoothie Maker eignet sich für alle, die vor allem Smoothies und Smoothie Bowls herstellen möchten.

Zwar kann er nicht mit unserem Smoothie Testsieger Nutribullet mithalten, aber bei seinem Preis ist er dennoch empfehlenswert.

Gerade für budgetbewusste Smoothie-Trinker, die kein Problem mit ein paar Stücken in ihrem Drink haben, eignet sich der Smoothie Maker von Russell Hobbs.

Gibt es ein Rezeptbuch dazu?

Ein extra Rezeptbuch gibt es beim Russell Hobbs leider nicht.

Allerdings findest Du einige Rezepte in der Bedienungsanleitung hinter den Sicherheitshinweisen.

Bedienungsanleitung mit Rezepten Russell Hobbs
Die Rezepte gibt es auch noch einmal in Deutsch. © My Kitchenary

Dies sind ziemlich einfache Rezepte mit wenigen Zutaten.

Leider stimmt auch die Mix-Zeit nicht.

Die angegeben 20 Sekunden sind einfach viel zu wenig!

Es gibt jedoch auch auf Amazon gute Rezeptbücher für Smoothies zu kaufen, die eine deutlich größere Auswahl haben.

Welche Funktionen hat der Russell Hobbs?

Leistung

Der Russell Hobbs hat eine Leistung von 300 Watt.

300 Watt erscheinen zwar erstmal wenig - in Kombination mit den 23.500 Umdrehungen pro Minute ist die Mixleistung aber trotzdem gut!

Allerdings ist der Russell Hobbs Smoothie Mixer wohl eher nicht für einen dauerhaften Gebrauch geeignet.

Die vielen Umdrehungen bei vergleichsweise wenig Power ist eine große Belastung für den Motor.

Er ist also eher ein Gelegenheits-Mixer.

Möchtest Du mehrmals die Woche Smoothie mixen, empfiehlt es sich, ein Modell mit einer stärkeren Leistung, wie den Nutribullet zu verwenden.

Messer

Bei den Messern ist der Russell Hobbs leider eher spärlich ausgestattet:

Er hat nur zwei Edelstahl-Klingen.

Russell Hobbs zwei Klingen
Der Russell Hobbs hat lediglich zwei Klingen. © My Kitchenary

Diese reichen zwar für einfache Smoothies meist aus, aber bei härteren Zutaten wie Möhren schlägt sich der Russell Hobbs nicht ganz so gut.

Die kleinen Stücke stören zwar nicht besonders, aber feines Nussmuss kannst Du z.B. mit dem Russell Hobbs nicht machen.

Wie groß sind die Becher?

Die Becher haben ein Füllvermögen von 600ml.

Das ist Standard bei Smoothie Makern und reicht für zwei Personen.

Russell Hobbs Flasche
An der Flasche kannst Du genau abmessen, wie viel Flüssigkeit nötig ist. © My Kitchenary

Was uns gut gefallen hat, ist die Messskala an der Seite der Flaschen.

Damit weißt Du genau, wie viel Smoothie Du am Ende gemixt hast.

Und ja genau: Flaschen und nicht Flasche!

Im Lieferumfang sind nämlich direkt zwei Flaschen enthalten. 👏

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Russell Hobbs Smoothie Makers ist angemessen.

Du bekommst hier keinen Alleskönner, sondern nur einen Smoothie-Mixer - musst dafür aber auch nur ca. 50 € inkl. extra-Flasche ausgeben.

Natürlich sind die Smoothies nicht perfekt cremig, besser als beim WMF Smoothie Maker werden sie aber allemal!

Das Gerät eignet sich deshalb vor allem für Leute, die sich ab und an mal einen leckeren Smoothie machen wollen.

Für eine regelmäßige Nutzung finden wir die Ergebnisse allerdings zu schlecht.

Da würden wir Dir empfehlen, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, und einen Nutribullet zu kaufen.

Wie funktioniert die Bedienung?

Der Russell Hobbs Smoothie Maker hat keinen Start-und-Stopp-Knopf.

Er funktioniert nach dem Klick-Dreh-Prinzip:

Der Mixbecher wird einfach in die Vorrichtung reingedreht und startet dann automatisch.

Super einfach!

Der Vorteil bei dieser Technik ist, dass damit ein Frei-Hand-Mixen möglich ist. 🙌

Dafür gibt es aber leider auch nur eine Mixstufe.

Motorblock Russell Hobbs
In diese Zahnräder fasst die Unterseite des Messers. © My Kitchenary

Außerdem gibt es auch eine “Pulse-Funktion”:

Wenn Du während des Mixens oben auf den Behälter drückst, startet für kurze Zeit ein Turbo.

Das ist vor allem dann praktisch, wenn Du mal etwas härtere Zutaten mitmixst.

Die Flaschenöffnung hat einen Durchmesser von 6cm.

Das ist schon relativ klein für größere Zutaten wie Orangenstücke, liegt aber im Durchschnitt mit anderen Smoothie Makern.

Wie laut ist das Mixen?

Überraschend gut hat der Russell Hobbs im Lautstärke-Test abgeschnitten.

Durchschnittlich haben wir einen Wert von 76 dB gemessen.

Auch beim Crushed Ice war er leiser als der Nutribullet: 94dB war die maximale Lautstärke - und das nur ganz kurz am Anfang!

Russell Hobbs Smoothie Maker Lautstaerke
© My Kitchenary

Positiv aufgefallen sind uns dazu noch die kleinen Gummifüße am Motorblock.

Damit steht der Russell Hobbs sicher und wackelt auch nicht bei Höchstleistung.

Gibt es Zubehör für den Russell Hobbs?

Im Lieferumfang vom Russell Hobbs sind direkt zwei Trinkflaschen mit passendem Deckel enthalten.

Das ist vor allem dann praktisch, wenn Du Smoothie für mehrere Personen (zum Mitnehmen) zubereiten möchtest.

Russell Hobbs Zubehoer
Im Lieferumfang sind direkt zwei Flaschen + Deckel enthalten. © My Kitchenary

Für den Russell Hobbs kannst Du aber auch ganz einfach extra Flaschen oder Ersatzteile nachkaufen.

Dort hast Du dann sogar die Möglichkeit eine Trinkflasche mit Kühlakku (das heißt dann Russell Hobbs Mix & Go Cool) zu erwerben.

Dieser hält, ähnlich wie die Kühlakkus einer Kühltasche, Deinen Smoothie für eine längere Zeit kühl.

Aus welchem Material besteht der Russell Hobbs?

Auch bezüglich des Materials gibt es von uns ein Lob für den Russell Hobbs Mix & Go Steel:

Der Mixfuß aus Edelstahl wirkt edel und die Flaschen aus BPA-freiem Plastik stabil.

Aber Achtung: auf so einem gebürsteten Metall sieht man Fingerabdrücke relativ schnell!

Außerdem wirkt auch die Verarbeitung der To-Go-Deckel sauber.

Russell Hobbs To-Go-Deckel
Der Deckel beim Russell Hobbs verschließt die Flasche zuverlässig. © My Kitchenary

Trotz des Edelstahls ist der Russell Hobbs nicht schwer und lässt sich deshalb leicht in einem Küchenschrank verstauen.

Zwar haben wir von anderen Kunden gehört, das Plastik würde schnell brechen oder der Dichtungsring des Russell Hobbs sei undicht, diese Probleme hatten wir aber nicht.

Ist die Reinigung in der Spülmaschine möglich?

Theoretisch sind die Flaschen des Russell Hobbs spülmaschinenfest.

Die Bedienungsanleitung rät jedoch davon ab, da es sonst zu Abnutzungserscheinungen kommen könne (z.B. Zerkratzen).

Russell Hobbs Flasche in der Spuelmaschine
Das Zubehör darf in die Spülmaschine. © My Kitchenary
Russell Hobbs Messer Abwaschen von Hand
Das Messer sollte von Hand gereinigt werden. © My Kitchenary

Besser ist es also, alles von Hand abzuwaschen.

Das ist allerdings bei den Flaschen nicht ganz so einfach, da die Öffnung ja nur 6 cm Durchmesser hat.

Wir stellen deshalb die Flaschen trotzdem in die Spülmaschine.

Sollte sie dann irgendwann kaputt gehen, gibt es ja Ersatzteile für den Russell Hobbs Smoothie Maker.

Hat die Stiftungs Warentest den Russell Hobbs Smoothie Maker gestestet?

Im Smoothie Mixer Test der Stiftung Warentest wurde zwar ein Mixer von Russell Hobbs getestet, allerdings war dies nicht der Mix & Go Steel.

Dieses alte Modell hat vor allem im Bereich Geschmack und Handhabung sehr gut abgeschnitten.

Eine Abwertung gab es jedoch im Bereich Haltbarkeit.

Dabei decken sich unsere Testergebnisse mit denen der Stiftung Warentest: dieser Mixer ist vor allem ein Gelegenheits-Mixer.

Beim dauerhaften Einsatz kapituliert der Russell Hobbs Smoothie Maker.

Bei Amazon erzielt der Mix & Go Steel hingegen ziemlich gute 4,5 von 5 Sternen bei über 7000 Bewertungen!

Gibt es auch noch andere Mixer von Russell Hobbs?

Russell Hobbs bietet nicht nur weitere Smoothie Maker sondern auch Standmixer an.

Unter den Smoothiemakern ist der Russell Hobbs Mix & Go Steel unser Favorit.

Durch sein Edelstahl-Design sieht er einfach so viel besser aus!

Russell Hobbs Smoothie Maker Mix & Go Cool

Der Russell Hobbs Mix & Go Cool ist ein altes Modell, das so auch nicht mehr erhältlich ist.

Das besondere an dem “Go Cool” Modell ist der Deckel, in den ein Kühlakku eingedreht werden kann.

So bleibt Dein Smoothie auch unterwegs cool. 😎

Stattdessen gibt es jetzt den Russell Hobbs Mixer & Go Standmixer, bei dem Du ebenfalls zwei Kühlakkus im Lieferumfang hast.

Russell Hobbs Mixer and Go Cool
Der Russell Hobbs Mixer kommt mit zwei Flaschen und Kühlakkus. © Amazon

Das Tolle an diesem Modell: es hat zwei unterschiedliche Mix Stufen!

Deshalb ist dieses Modell besser für all diejenigen geeignet, die auch mal Gefrorenes mixen wollen.

Russell Hobbs Nutriboost Multifunktionsmixer

Der Russell Hobbs Mulitfunktionsmixer ist praktisch ein Konkurrenzprodukt zum Nutribullet:

Er hat ein sehr ähnliches Design, ähnliches Zubehör und bewegt sich in einem ähnlichen Preisrahmen.

Russell Hobbs Nutriboost
Beim Nutriboost sind sehr viele Zubehörteile im Lieferumfang. © Amazon

Die Motorleistung sind dabei als 0,9 PS angegeben - übersetzt heißt das aber auch nur ungefähr 660 Watt.

Damit hat er zwar ein wenig mehr Leistung als der Nutribullet Original, das Zubehör wirkt jedoch billig.

Auch berichten andere Kunden, dass die Becher schnell undicht wurden und das Gerät unangenehm laut sei.

Wir würden Dir deshalb den echten Nutribullet empfehlen.

Für wen ist der Russell Hobbs geeignet?

Der Russell Hobbs Smoothie Maker ist ein guter Mixer in seinem Preisrahmen.

Er produziert Smoothies und Smoothie Bowls, die nur wenige kleine Stückchen haben und kommt mit vergleichsweise wenig Flüssigkeit aus.

Harte Zutaten zerkleinert er nicht so gut.

Leider führt die wenige Watt-Leistung zusammen mit der hohen Umdrehungszahl dazu, dass der Russell Hobbs bei dauerhafter Benutzung überstrapaziert wird. 😟

Er eignet sich deshalb für alle, die den Mixer nicht regelmäßig, sondern nur ab und an mal nutzen wollen.

Denn gerade dann lohnt sich ein teures Gerät für 100 € nicht.

Mehr zum Thema

  • Gibt es Garantie?


    Russell Hobbs bietet auf seine Smoothie Maker immer eine Garantie von 2 Jahren an.

    Diese kannst Du jedoch um ein weiteres Jahr verlängern, wenn Du Deinen Mixer auf der Seite von Russell Hobbs registrieren lässt.

    Effektiv gibt es dann also 3 Jahre Garantie. 😉

  • Gibt es Probleme mit dem Dichtungsring?


    Leider haben verschiedene Kunden die Erfahrung machen müssen, dass sich der Dichtungsring des Russell Hobbs nach einiger Zeit in der Spülmaschine verzieht.

    Die Folge: Die Flasche wird undicht.

    Um das zu Verhindern, wäscht Du am besten die Deckel zusammen mit dem Messer immer von Hand ab.

Gesa

Ich liebe es zu essen! Leider habe ich oft nicht die Zeit, lange in der Küche zu stehen. Deshalb bin ich immer auf der Suche nach praktischen Helferchen, mit denen ich lecker und gesund kochen kann.

Das könnte Dich auch interessieren

Wenn Du über Links, die mit „*” gekennzeichnet sind, kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis aber nicht erhöht. Im Gegenteil: Mit unserem Rabattcode sparst Du beim Kauf maximal.